kayaking - Danube Delta

Wir paddelten nun schon ein paar Stunden und da war er, vor uns, der Sonnenuntergang, der sich im Schwarzen Meer spiegelte, der Treffpunkt, der Ort, an dem sich die Donau im Meer verliert. Die Donau, der Fluss, der durch die größte Anzahl von Ländern der Welt fließt, erreicht hier das Schwarze Meer und bildet dieses wunderschöne Delta.


Wildtierbeobachtung, unberührte Strände mit weißem, feinkörnigem Sand, unglaubliche Artenvielfalt, lokales, schmackhaftes Essen, experimentelle Konzerte der Natur und der kulturelle Ausdruck so vieler Zivilisationen…Das ist das Donaudelta. Voller Abenteuer auf der einen Seite, aber auf der anderen Seite der reine Ausdruck von Frieden und Stille, ist dieser UNESCO-Nationalpark mit Sicherheit das beste Reiseziel in Europa und vielleicht in der Welt.


Dieses verlorene, wilde Reiseziel ist die Heimat für viele Vogelarten, Fische und einzigartige Pflanzen. Sie haben sicher schon von unserem älteren Verwandten, dem Stör, gehört oder vom weißen Pelikan, dem Vogel, der jeden Sommer aus Afrika zum Broterwerb fliegt und dann zurückreist, oder vielleicht von der weißen oder gelben Seerose.


Obwohl einer von uns ca. 100km vom Donaudelta entfernt wohnte, hatte er bis jetzt nicht den Mut, es zu besuchen. Vielleicht war die Angst vor Mücken größer als die Geschichten, die man von anderen über die Donau gehört hat, oder vielleicht war es nicht die richtige Zeit, es zu entdecken. Man muss viele so genannte ideale Reiseziele sehen, um den wahren Wert dieses Ortes zu verstehen.

[lazy-load-videos-and-sticky-control id=”mRpSHTF3VfA”]